„Manege frei“ an der Inselschule – Erste Projektwoche ein voller Erfolg

Der Zirkus „Toussini“ war im September zu Gast auf Juist und verzauberte eine Woche lang im Rahmen der ersten Projektwoche die Inselschule. Vom Erfolg der harten und gleichzeitig fröhlichen Arbeit konnten sich die Eltern und alle Interessierten am letzten Tag der Projektwoche bei der Aufführung in der Turnhalle der Inselschule überzeugen.

Eine Woche lang war das zirkuspädagogische Unternehmen „Toussini“ an der Inselschule aktiv und hatte mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 1-10 daran gearbeitet, eine Zirkusshow auf die Beine zu stellen. Eine Woche „keine“ Schule bzw. Hausaufgaben war für viele Schüler schon  Abenteuer genug, die vielen neu erlernten Kunststücke machten dann aber auch Ihnen viel Freude. Neben Clowns und Jongleuren wurden die Schülerinnen und Schüler auch als Zauberer, Tellerdreher und Akrobaten ausgebildet.

Die gesamte Inselschule wurde in zwei Hälften aufgeteilt und komplett durchgemischt. Während eine Hälfte mit den beiden Zirkuspädagogen arbeitete, hatte die andere Hälfte die Möglichkeit mit den Lehrerinnen und Lehrern die einzelnen Disziplinen vertiefend zu üben. So konnten Schülerinnen und Schüler, die sich vorher kaum kannten und im „normalen“ Schulalltag selten begegneten, miteinander üben.

Vor der Abschlussshow am Freitagvormittag lagen die Nerven dann blank. Die Turnhalle war mit 150 Plätzen bis auf den letzten Platz besetzt und mit dem „Publikums-Eignungstest“ des Zirkusdirektors Claude Toussaint war den jungen Zirkusakteuren der kräftige Applaus gewiss.

Ein ganz besonderer Dank geht an Eddy’s Gepäckservice, die FRISIA AG, den Förderkreis der Inselschule Juist, die vielen engagierten Eltern und alle weiteren Beteiligten des Zirkusprojektes.

Wer Interesse am Video der Abschlusshow hat, melde sich bitte bei webmaster@inselschule-juist.de

Hier bereits eine Auswahl der Bilder.