Grundschule besucht Emder Kunsthalle

Am 21. April hat die Grundschule einen Tagesausflug zur Kunsthalle in Emden gemacht. Hier haben wir viele Bilder von verschiedenen Künstlern gesehen und durften auch selbst künstlerisch tätig werden.

Die Klasse 1/2 begann mit einer Führung durch die Kunsthalle. Dort wurden uns ein paar ausgewählte Kunstwerke gezeigt und die Kinder durften versuchen, die Bilder zu interpretieren. Hierbei lernten die Kinder auch gleich unterschiedliche Arten der künstlerischen Gestaltung kennen. Anschließend ging es in den Besprechungsraum. Dort durften die Kinder auf einer schwarzen Postkarte ihr Lieblingskunstwerk mit Ölkreide nachmalen. Nachdem alle Kinder ihre Karte fertig gemalt hatten, durfte jeder seine Kreativität freien Lauf lassen und mit verschiedenen Farben und Papieren eigene Kunstwerke gestalten.

Die Klasse 3/4 durfte ebenfalls ihrer Kreativität freien Lauf lassen und zeichnete auf schwarzer Pappe Monster auf, die dann ausgeschnitten und angemalt wurden. Anschließend bekam jedes Monster noch einen Stab und fertig war das eigene Monster. Weiterhin erhielten die Schülerinnen und Schüler den Auftrag, sich eine Geschichte zu ihrem Monster auszudenken und ein kleines Theaterstück vorzubereiten, welches dann der Klasse vorgespielt werden sollte. Das Ergebnis waren besonders lustige, aber auch gruselige Theaterstücke. Abschließend suchten die Kinder in der Ausstellung nach Gemälden, die zu ihren Monstern passten. Das Klassenfoto zeigt eine Vielfalt von Monstern – groß, klein, bunt, hell, dunkel und vieles mehr.

Es war ein sehr schöner Tag und wir hoffen, dass bei der nächsten Schulfahrt wieder alle Kinder teilnehmen dürfen.

Zu den Bilder gelangt ihr hier.